Der nächste Meilenstein – 200

Wieder mal ein kleiner Rückblick…heute war es nämlich soweit: Wir haben unseren 200. Cache geloggt.

Auf kleiner Fahhradtour rechtsrheinisch bis Walluf wurden Nr. 197-200 gefunden und geloggt.
Die 200. Dose war (wie die meisten unserer Funde) nur ein Fotodöschen, aber immerhin an einer schönen Ecke.

Und nun zur Statistik:

-Seit dem letzen 100er sind 62 Tage vergangen

-davon 76,5% Tradis, 9,5% Multis, 11% Mysteries

-in den T/D Wertungen gibt es außer 2x T4,5 und 1xD5 nichts spannendes 🙂

-nach wie vor haben wir noch keinen Large gefunden….aber immerhin wissen wir jetzt wo es einen zu holen gibt…

-300 Funden werden wir laut Statisik am 30.11.2009 erreichen…na warten wir mal ab

Werbeanzeigen

Blog-Parade: Wie komme ich zum Cache

Da man ja oft in den verschiedensten Foren, Logs, Blogs etc. liest wie viel Benzin der jeweilige schon bisher verfahren hat oder wie gut man doch am Cache parken kann stellt sich mir die Frage:

Fahren alle Cacher mit ihren Autos möglichst bis an den Cache ran und loggen aus der Autotüre?

Aus diesem Grund will eine eine kleine Blog-Parade starten um mal herauszufinden wie denn der Durchschnittscacher so zum Cache kommt.

Hier zu Beginn mal meine Auflistung:

Auto: 0,5% aller Caches fahre ich mit dem Auto an – ich bin bisher zu einem Event mit dem Auto gefahren und sonst noch nie

Bus/Bahn: bei 50% aller Caches überwinde ich die ersten Kilometer mit ÖPNV. Ich bin glücklicher Besitzer eines Semestertickets und kann somit auch noch kostenlos fahren – das freut natürlich doppelt. Man muss zwar ab und an ein paar Meter weiter laufen, als wenn man mit dem Auto direkt vor der Dose parken würde, aber ging es beim Cachen nicht auch irgendwie um Natur und Bewegung?!

Fahhrad: bei 40% der Caches ist das Fahhrad dabei. Gerade im städtischen Bereich ist man doch schneller am Ziel als mit dem Auto… Im Winter sinkt der Prozentsatz natürlich zu Gunsten der Busse…

Zu Fuß: bei 10% der Caches laufe ich von Zuhause bis zur Dose – das sind dann meist Innenstadtcaches. Natürlich verwende ich aber auch in den anderen 90% der Fälle meine Füße um bis zur Dose zu kommen…aber das zählt nicht …

Cache-Empfehlung: Gleis 2 1/2

Name: Gleis 2 1/2

Ort: Zweibrücken

Meine Meinung: Ein wirklich genial gemachter 1/1er Kurzmulti. Vor allem die Lage und Größe der Finalbox ist erstaunlich und fordert ein Gewisses Maß an Tarnungsgeschicklichkeit oder Kaltblütigkeit vom Cacher 🙂

Steck mir was ins Döschen…

Gerade musste ich doch etwas schmunzeln, als ich in meiner Blogstatistik mal schaute  mit welchen Suchanfragen auf den Blog zugegriffen wird.

Hier mal der Ausschnitt: